Schöne Zeilen zum Fest der Liebe

Zum Fest der Liebe haben wir euch schöne und besinnliche Zitate, Gedichte und Zeilen zusammengestellt. Die brainyNut Redaktion wünscht allen Frohe Weihnachten.


brainynut_beitragsbild_weihnachten
Beitragsbild: www.pixabay.com - Lizenz CC0 1.0

 

Zeit für Liebe und Gefühl, heute bleibt's nur draußen kühl.

Kerzenschein und Plätzchenduft, Weihnachten liegt in der Luft.

(Unbekannt)

Die Weihnachtszeit sorgt häufig für Hektik, Stress, Geldsorgen und enttäuschte Gesichter.

Doch ist es nicht viel wesentlicher, sich auf die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden zu besinnen und das größte aller Geschenke - Liebe - zu geben?

(Unbekannt)

Die Hoffnung kann nur dort nicht untergehen, wo wir lernen menschlich zu denken und zu handeln.

(Monika Minder)

Und wieder nun lässt aus dem Dunkeln die Weihnacht ihre Sterne funkeln!

Die Engel im Himmel hört man sich küssen und die ganze Welt riecht nach Pfeffernüssen.

(Arno Holz)

Die größten Ereignisse, das sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden.

(Friedrich Nietzsche)

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin, dass wir auf unserer Suche nach dem Großen und Außerordentlichen auf das Unscheinbare und Kleine hingewiesen werden.

(Unbekannt)

Erst wenn Weihnachten im Herzen ist, liegt Weihnachten auch in der Luft.

(William Turner Ellis)

Die Botschaft von Weihnachten:

Es gibt keine größere Kraft als die Liebe.

Sie überwindet den Hass wie das Licht die Finsternis.

(Martin Luther King)

Oh schöne, herrliche Weihnachtszeit, sie soll dir bringen Glück, die Liebe und ganz viel Fröhlichkeit.

(Unbekannt)

Schenke herzlich und frei.

Schenke dabei, was in dir wohnt an Meinung, Geschmack und Humor, so dass die eigene Freude zuvor dich reichlich belohnt.

(Joachim Ringelnatz)

Besinnung und Geschenke müssen sich nicht widersprechen.

Mit Achtsamkeit und Liebe ausgesucht, kann ein einfaches Geschenk sehr viel Freude machen.

(Monika Minder)

Die Sterne des Himmels können wir nicht schenken.

Aber die Sterne der Liebe, der Freude und der Zuversicht.

(Irmgard Erath)

Gelassenheit und Ruhe findet der, der den Frieden von Weihnachten in seinem Herzen bewahrt.

(Johanna Rückert)

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit, die wir uns für einen anderen Menschen nehmen, das Kostbarste ist, was wir uns schenken können, haben wir den Sinn von Weihnacht verstanden.

(Roswitha Bloch)

Fichten, Lametta, Kugeln und Lichter,

Bratäpfelduft und frohe Gesichter,

Freude am Schenken – das Herz ist so weit.

Ich wünsche allen: Eine fröhliche Weihnachtszeit!

(Volksgut)