Du bist in den Wechseljahren, wenn

Achtung! An alle Frauen. Kurzer Selbsttest. Wenn du mehr als die Hälfte der Aussagen bejahen kannst: Herzlichen Glückwunsch, du steckst mitten in den Wechseljahren.


brainynut_beitragsbild_crises
Beitragsbild: www.pixabay.com - Lizenz CC0 1.0

 

Du bist in den Wechseljahren, wenn

dich plötzlich auch an den kältesten Tagen des Jahres spontane Hitzewallungen überkommen.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du abends hundemüde ins Bett gehst und nach vier Stunden hellwach im Bett sitzt und nicht mehr einschlafen kannst.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

"Tante Erna" gar nicht mehr kommt oder solange bleibt, dass es einfach nur noch nervt.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du aus dem Nichts mega gereizt, nervös oder nah am Wasser gebaut bist.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

auch im Gesicht alles anfängt zu hängen und du dich fragst, wo die Falten plötzlich hergekommen sind.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du plötzlich das Gefühl hast wieder mitten in der Pubertät zu stecken, da du Pickel und unreine Haut hast.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du dich plötzlich nicht mehr konzentrieren kannst und vergesslich geworden bist.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du nicht nur trockene Haut im Gesicht bekommen hast und sich deine Lust gerade eh in Grenzen hält.

Du bist in den Wechseljahren, wenn

du Essen nur anschauen musst und gleich 3 Kilos mehr auf die Waage bringst.